RAA Sachsen Opferberatung

Unterstützung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt

Aktuelles

Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistsicher und antisemitischer Gewalt (VBRG)

PE Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (VBRG)

Opferberatungen begrüßen Erlass zum Bleiberecht für Opfer rassistischer Gewaltstraftaten in Brandenburg und fordern bundesweite Regelung

Die im VBRG organisierten Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt begrüßen ausdrücklich die Entscheidung des brandenburgischen Innenministeriums, Ermessenspielräume zu nutzen, um Opfern rassistischer Gewalt ohne sicheren Aufenthaltstitel ein Bleiberecht zu gewähren. Brandenburg setzt damit ein deutliches Zeichen gegen rassistische Gewalt und die menschenverachtende Intention rechter und rassistischer Gewalttäter und Gewalttäterinnen.

Weiterlesen …

Leipziger Zustände 2016

Vorstellung einer Broschüre zu Neonazismus und Diskriminierung

30.01.2017 | 19 Uhr | Neues Schauspiel (Lützner Straße 29)

Die Dokumentationsplattform chronik.LE präsentiert die mittlerweile fünfte und umfangreichste Ausgabe der Leipziger Zustände.

Weiterlesen …

Ausschreibung Berater_in in Dresden

Der RAA Sachsen e.V. sucht für sein Projekt: „Opferberatung – Beratung für Betroffene rechter und rassistischer Gewalt“ ab 1. Februar 2017 eine_n Berater_in für den Standort Dresden.

Weiterlesen …

18.11.2017 Expertenchat "Zivilcourage - Was kann ich persönlich tun?

Rassismus ist wieder alltäglich geworden. Überall begegnet man rassistischen Parolen, Vorurteilen und Diskussionsmustern. In der Straßenbahn, im Restaurant und auf Partys. Doch wie kann man reagieren, wenn man davon mitbekommt? Welche Handlungsoptionen hat man und in welchem rechtlichen Rahmen bewegt man sich? Diese Fragen können am 18.11.16 von 19.00 bis 20.30 Uhr erläutert und diskutiert werden.

Der Chat wird von einer Mitarbeiterin der Opferberatung Dresden moderiert.

am Fr, 18.11.2016
von 19:00 - 20:30 Uhr

Ihr könnt kostenlos, vertraulich un anonym mitdiskutuieren bei unserer Onlineberatung

Weiterlesen …

2.11.-14.12 16: Veranstaltungsreihe "Sachsen als Keimzelle rechten Terrors? – Ausmaß, Ursachen und Gegenentwürfe."

Der RAA Sachsen e.V., das Hausprojekt Mangelwirtschaft und das Kulturbüro Sachsen e.V. veranstalten vom 02. November bis 14. Dezember 2016 eine Reihe mit insgesamt fünf Veranstaltungen in Zusammenarbeit und zur Unterstützung von Betroffenen der Angriffe durch die terroristische Vereinigung "Bürgerwehr FTL/360". Ein zentrales Anliegen der Veranstalter*innen ist es, auf die Perspektive der Betroffenen aufmerksam zu machen, diese sicht-und hörbar zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen …

Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistsicher und antisemitischer Gewalt (VBRG)

PE Verband der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt (VBRG)

Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt fordern deutlich mehr  Budgets

„Gewaltopfer haben ein Recht auf Beratung und Unterstützung.“

Das Ausmaß rechter und rassistischer Gewalt im Jahr 2016 ist dramatisch hoch. Nachdem bereits für das Jahr 2015 eine Verdoppelung rechtsmotivierter und insbesondere rassistischer Gewalttaten festgestellt werden musste, verweisen die aktuellen Zahlen der Bundesregierung auf einen erneuten massiven Anstieg, der das Ausmaß des vergangenen Jahres noch übertreffen wird. Eine Trendwende für 2016 ist nicht absehbar. Damit einher geht seit Herbst 2014 eine stark gestiegene Nachfrage von Betroffenen nach professioneller Unterstützung und Beratung zur Bewältigung der materiellen und immateriellen Tatfolgen.

Weiterlesen …

Erklärung zu den Ereignissen in Bautzen

Erklärung des RAA Sachsen e.V. zu den Ereignissen in Bautzen

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag kam es in Bautzen zu Auseinandersetzungen auf dem Kornmarkt in Bautzen. Laut Polizei ging die Eskalation von geflüchteten Jugendlichen aus.

Die Situation auf dem Kornmarkt in Bautzen ist nicht neu. Seit Wochen sammeln sich dort immer wieder Neonazis und rechte Jugendliche. Jugendliche Geflüchtete, die sich ebenfalls auf der sogenannten „Platte“ aufhalten, werden angepöbelt und angefeindet. In den vergangenen Wochen und Monaten gab es immer wieder rassistische Angriffe in Bautzen

Weiterlesen …