Die folgende Chronik informiert über rechtsmotivierte und rassistische Aktivitäten in Sachsen. Genannt werden nicht nur Übergriffe, sondern auch Propagandadelikte und Veranstaltungen wie Demonstrationen und Konzerte. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich Betroffene oft aus Angst vor weiteren Einschüchterungen weder an die Polizei noch an die Beratungsstellen wenden, gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht gelistet werden Übergriffe, von denen wir zwar Kenntnis erlangt haben, die aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht veröffentlicht werden.  Die Vorfälle können nach Landkreisen gefiltert betrachtet werden.

3824 Einträge in der gesamten Chronik

: Görlitz (LK Görlitz)

Volksverhetzung aus dem Wohnungsfenster

Am Montagnachmittag schrie eine 48-jährige Frau diverse Beleidigungen aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Richtung einer ca. 30-köpfigen Personengruppe, die sich auf dem Wilhelmplatz befand. Nachdem Polizist*innen auf die Situation aufmerksam wurden, suchten sie die Frau in ihrer Wohnung auf. Sie muss sich nun wegen des Verdachts der Volksverhetzung verantworten.  

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Görlitz (LK Görlitz)

Rechte Symbole im Stadtpark gesprüht

Im Görlitzer Stadtpark verunzierten Unbekannte zwei Holzbänke sowie ein Hinweisschild mit verfassungswidrigen Symbolen und Schriftzügen. Unter den Symbolen befanden sich auch fünf in blauer Farbe aufgetragene Hakenkreuze.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden Loschwitz (Stadt Dresden)

Hakenkreuz an Hausfassade hinterlassen

Auf der Fiedlio-F.-Finke-Straße beschmierten Unbekannte eine Hausfassade mit einem Hakenkreuz sowie weiteren rechten Symbolen.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden (Stadt Dresden)

Rassistisches Alltagsgespräch in Straßenbahn

Als eine Frau am Donnerstagmorgen zwei weibliche Fahrgäste einre Straßenbahn darum bittet, ihr "rassistisches und menschenverachtendes" Gespräch zu beenden, reagiert eine der Angesprochenen mit dem Satz "Ich bin gerne Rassist". Während ein Großteil der Fahrgäste die couragierte Intervention mit "verständnislosen Blicken" quittiert, greift lediglich eine weitere Frau unterstützend in die Situation ein und bietet einen neuen Sitzplatz an.

Quelle: Betroffenenbericht

Weiterlesen …

: Dresden Striesen (Stadt Dresden)

Spielplatz mit rechten Parolen beschmiert

Auf einem Spielplatz an der Spenerstraße beschmierten Unbekannte einen Kletterwürfel mit verschiedenen rechten Parolen. Nach Sicherung der Spuren wurden die Parolen von dem Spielgerät entfernt.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …