Die folgende Chronik informiert über rechtsmotivierte und rassistische Aktivitäten in Sachsen. Genannt werden nicht nur Übergriffe, sondern auch Propagandadelikte und Veranstaltungen wie Demonstrationen und Konzerte. Die Auflistung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Da sich Betroffene oft aus Angst vor weiteren Einschüchterungen weder an die Polizei noch an die Beratungsstellen wenden, gehen wir von einer hohen Dunkelziffer aus. Nicht gelistet werden Übergriffe, von denen wir zwar Kenntnis erlangt haben, die aber aus Gründen der Vertraulichkeit nicht veröffentlicht werden.  Die Vorfälle können nach Landkreisen gefiltert betrachtet werden.

3824 Einträge in der gesamten Chronik

: Frankenberg (Mittelsachsen)

An einem Gittermast und an der Autobahnbrücke in Frankenberg wurden große Hakenkreuzfahnen angebracht. Es wurden Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Quelle: PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Neukirchen (LK Zwickau)

Auf die Motorhaube eines parkenden VW Passat wurde ein 60cm großes rechtes Symbol gesprüht.

Quelle: PD Zwickau

Weiterlesen …

: Dresden Klotzsche (Stadt Dresden)

Hakenkreuz auf Fahrbahn aufgebracht

Vermutlich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch schmierten Unbekannte ein etwa ein Quadratmeter großes Hakenkreuz auf die Fahrbahn der Stralsunder Straße.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Dresden Innere Neustadt/Gorbitz (Stadt Dresden)

Rassistische Pöbeleien in Straßenbahn

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es in einer Straßenbahn der Linie 7 in Richtung Gorbitz zu rassistischen Pöbeleien durch einen 29-jährigen Mann. Bereits an der Bahnhaltestelle Albertplatz beleidigte der Mann mehrere Passant*innen und schüchterte sie ein. Als er in die Straßenbahn einstieg, setzte der Mann seine Beleidigungen fort. Unter anderem richteten sie sich gegen zwei Fauen syrischer Herkunft, die er rassistisch herabwürdigte. Außerdem schwang der Mann ein Schlüsselbund, womit er mehrere Fahrgäste traf. Nach ersten Erkenntnissen trugen die Betroffenen keine ernsthaften Verletzungen davon.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Sohland an der Spree (LK Bautzen)

Rassistischer Angriff auf 15-Jährige

Nach der Schule ist ein 15-jähriges Mädchen syrischer Herkunft an einer Bushaltestelle aus einer Gruppe von ca. zehn Jugendlichen heraus attackiert worden. Während ein Jugendlicher mit einer glühenden Zigarette nach ihr warf, kam ein zweiter auf sie zu und schlug auf sie ein. Eine weitere Person aus der Gruppe rief der 15-Jährigen außerdem zu, dass die Bushaltestelle nur für Deutsche sei. Die Abteilung Staatsschutz der Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen.

Quelle: Polizei, Presse 

Weiterlesen …