Leipzig-Thekla

Rassistische Beleidigungen und Schlag gegen Spieler überschatten A-Jugend-Spiel

Am vergangenen Sonntag musste das A-Jugend-Spiel zwischen dem SV Thekla und Blau-Weiß Leipzig abgebrochen werden. Dem vorausgegangen waren zahlreiche rassistische und antisemitische Beleidigungen der Gästemannschaft durch die Thekla-Fans. Unter anderem seien sie als "Kanaken" und "Judenschweine" bezeichnet worden. Bei der Mannschaft aus Kleinzschocher sind viele Spieler mit Migrationshintergrund aktiv, bereits im Hinspiel sei es zu rassistischen Ausfällen gegen sie gekommen. Im Laufe des Spiels kam es nach einem Elfmeterpfiff gegen Thekla zu einer Rudelbildung, der Sicherheitsdienst musste betrunkene Thekla-Fans von einem Platzsturm abhalten und die Polizei notierte eine "Backpfeife" von Thekla-Trainer Ronny Claus gegen den Blau-Weiß-Torwart. Der sieht sich und seine Mannschaft ungerecht behandelt und meinte dazu nur: "Wenn man deutschsprachig ist, ist man immer der Dumme.".

Quelle: Presse

Zurück