277 Einträge in der Chronik

: Pirna (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Mann skandiert Hitlergruß

In der Silvesternacht musste die Polizei vier Personen eines Lokals verweisen. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hob ein 30-Jähriger aus der Gruppe ihnen gegenüber den Arm und skandierte den Hitlergruß. Gegen den Mann wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Pirna (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Hakenkreuze in Eingangstüren geritzt

Unbekannte haben in die Eingangstüren eines Autohauses vier Hakenkreuze geritzt.

Quelle: Polizei

 

Weiterlesen …

: Sebnitz (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Rassistischer Angriff

Samstagnacht bedrohte und attackierte ein Deutscher einen aus Syrien stammenden Mann. Dieser erlitt leichte Verletzungen. Der Staatsschutz ermittelt.

Polizei, Kooperationspartner

Weiterlesen …

: Berggießhübel (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Geflüchtetenunterkunft mit Stein beworfen

Kurz vor Mitternacht haben Unbekannte einen ca. 10 x 15 cm großen Stein durch die Scheibe einer Geflüchtetenunterkunft geworfen. In dem betroffenen Zimmer hielten sich zu diesem Zeitpunkt fünf Personen auf. Verletzt wurde niemand.

Quelle: Polizei

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Garten verwüstet

Unbekannte verwüsteten den Garten eines deutsch-kubanischen Ehepaares. Am Tatort wurde ein Zettel mit fremdenfeindlichen und anderen beleidigenden Aussagen hinterlassen.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Heidenau (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Zwei rassistische Übergriffe in nur zwei Stunden

Ein 18-jähriger Mann aus Afghanistan wurde am Freitagabend gemeinsam mit drei weiteren Bekannten am Eingang eines Supermarktes von einer Gruppe von bis zu 30 Männern bepöbelt. Als der 18-Jährige kurze Zeit später alleine den Markt verließ, schlug ihm eine Person aus der Gruppe mehrere Male mit der Faust ins Gesicht. Der 18-Jährige flüchtete daraufhin in die Wohnunge eines Freundes.

Ungefähr zwei Stunden später verließ er zusammen mit fünf anderen Männern aus Afghanistan wieder die Wohnung. Auf der Straße begegneten sie erneut der Gruppe vom Supermarkt. Die Männer aus Afghanistan flohen vor der Gruppe. Dabei wurde ein 17-Jähriger getreten und geschlagen. Die alarmierte Polizei konnte zwei Täter im Alter von 18 und 20 Jahren stellen.

Quelle: Polizei, Presse

 

Weiterlesen …

: Sebnitz (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Kinder aus Syrien mit Messer bedroht und geschlagen

Drei Kinder aus Syrien im Alter zwischen fünf unf elf Jahren wurden an einer Bushaltestelle von mehreren Jugendlichen mit Schlägen angegriffen und von einer Person aus der Gruppe mit einem Messer bedroht. Während und nach der Tat skandierten die Jugendlichen rechte Parolen.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Rechte Graffitis geschmiert

Unbekannte haben in der vergangenen Woche ein Hakenkreuz und SS-Runen an die Fassade eines Hauses gesprüht.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Pirna (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Jugendliche aus Afghanistan wegen zu lauter Musik geschlagen

Zwei 18-Jährige aus Afghanistan befanden sich in einem Park und hörten Musik. Dort wurden sie von einem Jugendlichen aufgefordert, die Musik leiser zu machen. Obwohl sie der Aufforderung nachkamen, kehrte der Jugendliche kurze Zeit später zurück und schlug die beiden 18-Jährigen. In der weiteren Folge stießen drei weitere Männer zum Geschehen, auch sie schlugen auf die beiden ein. Die 18-Jährigen erlitten dabei Verletzungen, die in einem Fall von einem Arzt behandelt werden mussten.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Pirna (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Körperverletzung, Bedrängung und Keltenkreuz bei rechter Kundgebung

Bei einer Kundgebung der "Wellenlänge - Bürgerinitiative Heidenau" anlässlich der Absetzung eines Friedensrichters kam es zu einer Körperverletzung an einem Journalisten, der Fotos von der Kundegebung machen wollte. Auch eine Fotografin wurde von Kundgebungsteilnehmer_innen bedrängt und auf dem Weg zurück zu ihrem Auto verfolgt. Sie berichtete weiter davon, dass Fotos von ihr und ihrem Fahrzeug gemacht wurden. Außerdem belangte die Polizei einen Kundgebungsteilnehmer, weil er ein Keltenkreuz auf seinem T-Shirt trug.

Quelle: Polizei; Presse

Weiterlesen …