366 Einträge in der Chronik

: Schildau (Nordsachsen)

Angriff auf Fans des Roten Stern Leipzig in Schildau

Bei einem Auswärtsspiel des Leipziger Fussball Vereins Roter Stern Leipzig kam es zu mehreren Neonazi-Aktionen im Stadion, bei der Abreise griffen Neonazis die abreisenden Fans des Roten Stern an, dabei wurden mehrere Fahrzeuge beschädigt.

Bereits vor dem Anpiff des Spiels gegen den TSV 1862 Schildau wird dem Team und den Fans durch den Heimverein, und nach Rücksprache mit Verbandsoffiziellen und Polizei, verboten T-Shirts mit der Aufschrift "Nazis raus aus den Stadien" zu tragen. Das T-Shirt wurde von den Verantwortlichen als Provokation gesehen. Gedroht wurde, dass das Spiel sonst nicht angepfiffen werde. Während des Spiels wurden die Spieler des RSL mehrfach von Schildauer Zuschauer*innen bespuckt und beleidigt. Unter den anwesenden Stadionbesucher*innen waren mehrere Neonazis; sie trugen ua. T-Shirts mit der Aufschrift "Weißer Arischer Widerstand", skandierten "Zeckenpack" und "Judensterne". Nach Abpfiff vermummten sich einzelne Neonazis, betraten den Sportplatz und versuchten zu den Gästefans zu gelangen. Die Polizei stoppte die etwa 20 Personen, aus der Gruppe heraus wurde mindestens ein "Hitlergruß" gezeigt.

Bei der anschließenden Abreise wurden Fans als auch Spieler des RSL am Marktplatz mit Flaschen und Steinen beworfen. Die Angreifer*innen beschädigten drei Fahrzeuge, verletzt wurde niemand.

Quelle: Pressemitteilung Roter Stern Leipzig

 

Weiterlesen …

: Delitzsch (Nordsachsen)

"Merkel muss weg"

An verschiedenen Orten in Delitzsch wurde mehrer Plakate mit sechs Meter Länge und 60 cm Höhe mit der Aufschrift: „Merkel muss weg“ aufgehängt. Sie hingen an Brückengeländern in der Carl-Friedrich-Benz-Straße an der Bahnüberführung der alten rubenbahn in der Dübener Straße an der Straßenunterführung unter der Bahnlinie, in der Eilenburger Chaussee an der Bahnüberführung der Bahnlinie und in der Bitterfelder Straße/Benndorfer Landstraße an einem Grundstückszaun. Die Plakate wurden entfernt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei

Weiterlesen …

: Eilenburg (Nordsachsen)

Hakenkreuz und Antisemitische Graffitis an Hauswänden

In Eilenburg wird die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses mit einem Hakenkreuz sowie einem zwei ineinander stehenden Dreiecken (ähnlich Davidstern) mit einem mittig eingefassten „J“ beschmiert. Zudem werden auf die Giebel- sowie die Rückwand des Hauses zwei unvollendete Hakenkreuze mit roter Farbe angebracht. An ein weiteres Mehrfamilienhauses in der selben Straße werden ebenfalls zwei ineinanderstehende Dreiecke mit einem mittig eingefassten „J“ gesprüht. Die Höhe des Sachschadens wurde mit etwa 1.000 Euro angegeben.

Weiterlesen …

: Torgau (Nordsachsen)

Wahlkampf Veranstaltung von Angela Merkel gestört

Bei einer Wahlkampfveranstaltung der CDU, bei der auch die Bundeskanzlerin Angela Merkel und der amtierende sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich anwesend waren, kam es zu mehreren Störaktionen. Aus der Rechten Szene hatte das Spektrum aufrechter Demokraten e.V. und THÜGIDA - Wir lieben Sachsen e.V. bereits im Vorfeld über Soziale Medien zu einem Protest gegen den Auftritt der Bundeskanzlerin aufgerufen. Insgesamt folgten dem Aufruf knapp 100 Personen. Die Rede von Angela Merkel wurde immer wieder von Zwischenrufen ("Volksverräter") und Pfiffen gestört. Im Nachgang der Veranstaltung wurden CDU-Anhänger bei Verlassen des Platzes ausgepfiffen und angepöbelt.

Quelle: LVZ, Pressemitteilung der Polizei

Weiterlesen …

: Eilenburg (Nordsachsen)

Hakenkreuze an Schule gesprüht

Unbekannte Täter besprühen an einem Schulgebäude in Eilenburg mehrere Türen, die Fassade, sowie ein auf dem Gelände stehenden Container mit gelber Farbe. Mit der Sprühfarbe wird auch ein Hakenkreuz angebracht, sowie ein weiteres kleines Hakenkreuz mittels eines Markers an einer Seitentür.

Quelle: Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …

: Torgau (Nordsachsen)

Verletzter durch Schüsse auf Torgauer Markt

Ein 21- Jähriger Syrer wird nach einer verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen durch Schüsse schwer verletzt. Die Gruppe, aus der die Schüsse abgegeben wurden, bestand aus 5 Personen. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Schützen ermitteln, dieser befindet sich in Untersuchungshaft

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Torgau (Nordsachsen)

In einer Gaststätte in Torgau kommt es zu einer gefährlichen Körperverletzung von zwei Personen aus der Türkei. Beide werden leicht verletzt.

Quelle: Parlamentsanfrage Kerstin Köditz

Weiterlesen …

: Eilenburg (Nordsachsen)

Hakenkreuze an Jugendtreff gesprüht

Am Bahnhof in Eilenburg-Ost sowie an einem Jugendclub in der Dr.-Belian-Straße in Eilenburg werden mehrere Schmiererein angebracht. Laut Polizei sollen die Täter offenbar Schablonen verwendet haben. Die gesprühten Tags zeigen eindeutige Hinweise zur Fußballszene. An den Eingang des Jugendclubs werden zusätzlich Hakenkreuze in blauer Farbe geschmiert. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verwendung verfassungswidriger Symbole.

Quelle: Pressemitteilung Polizei, ChronikLE

Weiterlesen …

: Oschatz (Nordsachsen)

Unbekannte attackieren Geflüchteten am Oschatzer Bahnhof

Gegen Mitternacht wird ein Geflüchteter am Bahnhof von Oschatz aus einer Gruppe von etwa zehn Leuten heraus beleidigt und zweimal angegriffen. Eine Person schlägt Ihn mit meinem Stock auf den Oberschenkel, eine weitere Person tritt gegen sein Bein. Der 25-Jährige flüchtet in Richtung Asylunterkunft. Er wird nur leicht verletzt.

Quelle: LVZ, Pressemitteilung der Polizei

 

Weiterlesen …

: Oschatz (Nordsachsen)

Hakenkreuz in Oschatz

Unbekannter Täter besprühte mit schwarzer Farbe den Sockel des leerstehenden Einkaufsmarktes mit einem Hakenkreuz in der Gesamtgröße von 1, 80 x 0, 50 m und dem Schriftzug „ A.C. A. B.“

Quelle: Pressemitteilung Polizei

Weiterlesen …