494 Einträge in der Chronik

: Makranstädt (LK Leipzig)

Hakenkreuz an Infotafel gesprüht

In der Silvesternacht besprühen Unbekannte die Infotafel der Meri-Sauna am Kulkwitzer See mit einem Hakenkreuz in silberner Sprühfarbe. Die Stadt Makranstädt versuchte die Schmiererei zu entfernen, jedoch ist die Farbe sehr hartnäckig und lässt sich nicht mit Lösungsmittel entfernen. Damit das neonazistische Symbol nicht weiter sichtbar ist, veranlasst die Stadt ein Übersprühen. Nun ziert ein pinkfarbenes Kreuz die Infotafel.

Quelle: LVZ vom 10.01.2018

Weiterlesen …

: Wurzen (LK Leipzig)

Erneut schwerer Angriff auf Geflüchtete in Wurzen

In der Nacht zum 14.12.2017 gegen 2 Uhr wurde die Wohnung eines aus Eritrea Geflüchteten in der Schillerstraße in Wurzen angegriffen. Die Täter warfen drei Pflastersteine durch ein Fenster in die Wohnung und verletzten einen eritreischen Freund des Bewohners, welcher bei ihm zu Gast war und in dem Zimmer schlief. Er wurde von einem der Steine getroffen und am Bein verletzt. Die mutmaßlichen Neonazis klebten zudem Aufkleber mit der Aufschrift „Juden Chemie“ an das demolierte Fenster. Die durch Bekannte der beiden jungen Männer informierte Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und nahm noch in der Nacht vor Ort Tatspuren auf.
 
Quelle: Leipziger Internet Zeitung, NDK Wurzen

Weiterlesen …

: Wurzen (LK Leipzig)

Hitlergruß in Wurzner Innenstadt

Zwei Personen sind am Sonnabend kurz vor Mitternacht mit einem Auto in der Wurzener Innenstadt unterwegs. In der Schweizergartenstraße fahren sie an einem Pärchen vorbei. Der offenbar betrunkene Mann streckt während dessen zweimal den Arm zum Hitlergruß.

Quelle: Chronik.LE

Weiterlesen …

: Wurzen (LK Leipzig)

Rassistische Anfeidungen gegen Spieler von Roter Stern Leipzig

Während des Spiels zwischen dem ATSV Frischauf Wurzen und dem Roten Stern Leipzig (RSL) kommt es zu rassistischen Rufen gegen einen Spieler des RSL. Als dieser während der zweiten Halbzeit den Ball spielt, kommt es durch Wurzen-Fans zu "Affenrufen". Diese richten sich gegen den RSL-Spieler, aufgrund seiner vermeintlich nicht-deutschen Herkunft.

Der Wurzener Stadionsprecher bittet die Fans daraufhin, "fair" zu bleiben. Im Spielbericht der Leipziger Volkszeitung (LVZ) wird die Lage als "friedlich" beschrieben, wobei es zu "kleineren verbalen Attacken zwischen diversen Fans, die nicht zum FA-Lager gehören", gekommen sei.

Quelle: ChronikLE, Roter Stern Leipzig

Weiterlesen …

: Wurzen (LK Leipzig)

Hakenkreuz und SS-Rune in Schaukasten geritzt

An einen Schaukasten am Bahnhof in Wurzen werden neonazistische Symbole eingeritzt. Neben einem Hakenkreuz sind auch SA- sowie SS-Zeichen zu erkennen. Die Zeichen wurden vermutlich bereits vor einiger Zeit an der Plexiglasscheibe des Werbekastens angebracht. Inzwischen wurden sie unkenntlich gemacht.

Quelle: Chronik.LE

Weiterlesen …

: Grimma OT Nerchau (LK Leipzig)

Hakenkreuz und Sig-Rune

Unbekannte sprühen im Grimmaer Ortsteil Nerchau ein Hakenkreuz sowie eine Doppelsigrune an die Hauswand der Bäuerlichen Handelsgenossenschaft. Die Polizei ermittelt nun wegen Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei

Weiterlesen …

: Borsdorf (LK Leipzig)

Antisemitische Aufkleber in Borsdorf

An das Haltestellenschild am Bahnhof Borsdorf kleben Unbekannte eine Aufkleber mit "ACAJ" - "ALL CHEMIKER ARE JEWS". Dabei verweist "Chemiker" auf den Leipziger Fussballverein BSG Chemie. Der Verein, mit seiner antirassistische Fanszene, wurde auch in der Vergangenheit häufig Opfer antisemtischer Beleidigungen.

Quelle: Augenzeug_in

Weiterlesen …

: Grimma (LK Leipzig)

Spitzenfabrik in Grimma mit 88 beschmiert

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag wird an das Gebäude der Alten Spitzenfabrik in Grimma mit roter Farbe beschmiert. Zu lesen ist der Slogan "Im Namen des Volkes" sowie eine 88. Letzterer Zahlencode findet in der Neonazi-Szene Verwendung und steht für den jeweils achten Buchstaben im Alphabet und somit Heil Hitler.
Weiterhin wird versucht in das auf dem Grundstück liegende Containercafe einzubrechen, was allerdings misslingt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizei, Chronik.LE

Weiterlesen …

: Neichen (LK Leipzig)

Sticker der Identitären Bewegung

In der Nacht von Sonntag zu Montag verkleben Unbekannte in Neichen (Landkreis Leipzig) Aufkleber der "Identitären Bewegung". Während ein Anwohner die Sticker am nächsten Tag entfernt, wird er von einem Autofahrer aufgefordert, dies zu unterlassen. Als er seiner Aufforderung nicht nachkommt, droht der Autofahrer ihm körperliche Gewalt an.
In den folgenden Tagen, dem 23. und 25. Oktober, werden wieder Aufkleber im Dorf verklebt.

Quelle: Chonik.LE

Weiterlesen …

: Lossatal (LK Leipzig)

88 an Vereinsheim gesprüht

An die Rückseite einer Bühne auf dem Falkenhainer Sportpaltz in Lossatal sprühen Unbekannte ein Hakenkreuz, sowie die Zahl "88". Die 88 ist der bekannteste und gebräuchlichste Zahlencode der neonazistischen Szenen. Er steht für die Buchstaben HH und für den Gruß "Heil Hitler".

Quelle: PM Polizei

Weiterlesen …