281 Einträge in der Chronik

: Leipzig/Grünau (Stadt Leipzig)

Hakenkreuze auf KZ-Gedenktafel

Am Wochenende 13./14. Februar wurde die Gedenktafel zur Erinnerung an das ehemalige Frauen-Konzentrationslager Schönau an der Grünauer Parkallee erneut mit Hakenkreuzen beschmiert. Eine Anzeige liegt der Polizei vor und die Symbole wurden umgehend entfernt. Es ist bereits die zweite politisch motivierte Beschädigung der Tafel.

chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig - Connewitz (Stadt Leipzig)

Rechtsextreme Drohungen auf Schaufenstern aufgetaucht

Auf zwei Schaufenstern in der Wolfgang-Heinze-Straße sind Graffiti aufgetaucht, in denen auf die Krawalle von Mitte Januar in Connewitz Bezug genommen wird. Die Schriftzüge enthalten einen Monat nach den Ausschreitungen klare Drohungen aus der rechten Szene.

LVZ

 

Weiterlesen …

: Leipzig-Lößnig (Stadt Leipzig)

Neonazis im Studentenclub C4

In der Nacht zum Donnerstag haben sich zeitweise 12 bis 15 Neonazis im Studentenclub C4 in Lößnig aufgehalten. Sie entfernten dort Anti-Nazi-Aufkleber, belästigten und bedrohten Gäste.

Chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig (Stadt Leipzig)

Asylfeindliche Graffitis

Am Sonntag veröffentlichte der Sprayer "ULK" auf seiner Facebookseite unter dem Titel "Bordsteinfressen für Zecken" Bilder eines offensichtlich von ihm stammenden Graffitis an einer Regionalbahn. Neben des für ihn typischen Schriftzuges ist der Satz "Refugees are not welcome" zu lesen.

Chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig-Zentrum (Stadt Leipzig)

LEGIDA-Demo und Bedrohungen

An einer rassistischen Demonstration von LEGIDA beteiligten sich ca. 700 Personen. Mehrere Journalisten wurden am Rande der Demonstration bedrängt. Ein Teilnehmer warf einen Böller auf Gegendemonstrierende.

LVZ

Weiterlesen …

: Leipzig/Zentrum (Stadt Leipzig)

Angriff auf Journalist während Legida-Demo

Ein LIZ-Journalist wird auf dem Versammlungsplatz der Demonstration von einem Legida-Teilnehmer von einem Podest heruntergestoßen. Von diesem Podest aus versuchte er Aufnahmen anzufertigen. Die Polizei hat die Anzeige aufgenommen.

LIZ

Weiterlesen …

: Leipzig-Meusdorf (Stadt Leipzig)

Angriff auf geplante Asylsuchendenunterkunft
 
Aus einer Gruppe von fünf bis sieben unbekannten Personen wurde versucht,
einen selbstgebauten Sprengsatz aus Spraydosen, Grillanzünder und Papier
vor der Hausfassade einer zukünftigen Asylunterkunft anzuzünden.
Die Vorrichtung war nicht geeignet, um Schaden am Objekt zu verursachen.
Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion eingeleitet.
 
PM Operatives Abwehrzentrum

Weiterlesen …

: Leipzig-Holzhausen (Stadt Leipzig)

Angriff auf geplante Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende
 
Ein unbekannter Täter verschaffte sich im Zeitraum von Freitag bis Samstag widerrechtlich Zutritt
zu der geplanten Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende
in Leipzig-Holzhausen und verteilte auf mehreren Etagen nebst Kellergeschoss ein
Kraftstoffgemisch. Im Eingangsbereich versucht der Täter, die Flüssigkeit zu entzünden.
Das Feuer erlischt jedoch auf der Fußmatte, ohne sich auszubreiten.
Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden.
Die Ermittlungen werden wegen versuchter Brandstiftung geführt.
 
PM Operatives Abwehrzentrum

Weiterlesen …

: Leipzig-Südvorstadt (Stadt Leipzig)

Ein stark alkoholisierter Mann bepöbelte am Donnerstagabend mehrere Fahrgäste in der Straßenbahn Linie 11 Richtung Markkleeberg. Der etwa 20-Jährige stieg gegen 18.30 Uhr mit einer offenen Bierflasche in der Hand in der Südvorstadt in die Straßenbahn und versuchte, Fahrgäste in ein Gespräch zu verwickeln. Nachdem diese aufgrund seiner offensichtlichen Betrunkenheit kein Interesse an einem Gespräch zeigten, fing er an, umstehende Personen zu beleidigen. Dabei steigerte er sich in antisemitische Beschimpfungen wie "Scheiß Juden!" und brüllte mehrfach "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen".

Chronik.LE

Weiterlesen …

: Leipzig (Stadt Leipzig)

Bedrohung über Facebook und Twitter

Einige Aktive und Politiker erhielten mehrfach (Mord-)Drohungen über Facebook und Twitter, da sie sich gegen Rechts engagierten. Ein Grünen-Politiker sah sich daraufhin gezwungen, sein Facebook-Profil zu schließen. Eine Anzeige läuft.

LVZ

Weiterlesen …