259 Einträge in der Chronik

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Mehrere Anschläge in Freital

In der Nacht zum 28. April wurden die Rathäuser Deuben und Potschappel mit brauner, roter und violetter Farbe beschädigt. Das Parteibüro der Linken auf der Dresdner Straße wurde ebenfalls mit der gleichen Farbe beschmiert. Die Farbe wurde offenbar gegen Türen und Fassaden gegossen.

Am Nachmittag des 28. April stellten Beamte außerdem fest, dass in der zukünftigen Unterkunft für Asylsuchende, ein ehemaliger Kindergarten in Freital, sieben Fensterscheiben eingeschlagen wurden.

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Heidenau (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Bedrohung nach Kunstaktion

Während eine Gruppe von Jugendlichen die kurz zuvor in den Farben schwarz-rot-gold gestrichene Statue "Miteinander" wieder übermalte, machten Unbekannte Bilder von der Gruppe und veröffentlichten diese sowie persönliche Daten der Jugendlichen auf der Facebookseite "Heidenau hört zu". In diesem Zusammenhang wurde auch zu Straftaten gegen die Jugendlichen aufgerufen.

Quelle: Presse, Augenzeug_innenberichte

Weiterlesen …

: Königstein (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Eingang zu Geflüchtetenwohung verbarrikadiert

In der Nacht zu Sonntag haben Unbekannte die Wohnungstür einer irakischen Familie mit Bauzäunen, Mülltonnen und Sandsteinen verbarrikadiert. Zuvor hatte gegen 2 Uhr in der Nacht ein Mann an der Tür geklingelt und ein Familienmitglied nach seiner Nationalität gefragt.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …

: Tharandt (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Anklage wegen Volksverhetzung

Wegen Volksverhetzung musste sich ein 25-jähriger Mann aus Tharandt vor Gericht verantworten. Er hatte bei facebook gegen Geflüchtete gehetzt, die in Freital untergebracht waren. Gegen eine Geldstrafe von 900 € wollte er Einspruch einlegen. Nachdem ihn der Richter jedoch darauf aufmerksam machte, dass die Strafe sich auch auf einen Freiheitsentzug ausdehnen könnte, zog der Mann die Anklage zurück.

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Pfeffersprayattacke

Drei Männer attackierten Asylsuchende in ihrer Wohnung mit Pfefferspray. Als es an der Tür klingelte öffnete die Betroffenen, woraufhin sofort das Reizgar in die Wohnung gesprüht wurde.

Kooperationspartner, Medien

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Hitlergruß vor Gericht

Ein 33-jähriger Mann ist vom Amtsgericht Dippoldiswalde wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen angeklagt. Er soll im April 2015 in Freital auf einer Demonstration den Hitlergruß gezeigt haben. Des weiteren soll er im September 2015 ein T-Shirt mit einer Doppelsiegrune getragen haben. Gegen die Geldstrafe legte der Angeklagte Einspruch ein, dass Verfahren gegen ihn wurde eröffnet.

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Sebnitz (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Steinwürfe auf Geflüchtetenwohnungen

Am Osterwochenende wurden gleich zweimal Wohnungen von Geflüchteten mit Steinen angegriffen. Bei einem ersten Angriff durchschlugen die Steine das Fenster eines Zimmers, in dem ein vierjähriges Kind schlief. Sowohl ein Stein, als auch die Scherben landeten im Bett des Kindes. Beim zweiten Angriff wurde ein jugendlicher Geflüchteter von einem Stein am Kopf getroffen.

Quelle: Polizei, Presse

 

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Linken-Büro mit Frabe beschmiert

Vermutlich in der Nacht auf Sonntag wurde das Büro der Partei Die Linke mit brauner Farbe beschmiert. In der selben Nacht wurde außerdem an einer Bahnunterführung der Schriftzug "No Asyl" angebracht.

Quelle: Polizei, Presse

 

Weiterlesen …

: Dippoldiswalde (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Beleidigung und Bedrohung

Nachdem sich in Dippoldiswalde mehrere Menschen im Frühjahr 2015 zu dem Willkommensbündnis Dippoldiswalde zusammen geschlossen haben, wurden mehrere Ehrenamtliche auf Grund dessen beleidigt und bedroht. Es wurden Aufkleber mit rechten Parolen an ein Geschäft angebracht und es gab Boykottaufrufe. Die Inhaberin engagiert sich in der Willkommensinitiative. Andere Ehrenamtliche werden in sozialen Netzwerken beleidigt und wegen ihres Engagementes bedroht.

Quelle: Presse

Weiterlesen …

: Freital (Sächsische Schweiz-Osterzgebirge)

Farbanschlag auf Linken-Büro

In der Nacht auf Montag bewarfen Unbekannte das Linken-Büro in Freital mit braunen Farbbeuteln. Sie schmierten außerdem "NS" an die Scheiben des Büros.

Quelle: Polizei, Presse

Weiterlesen …