166 Einträge in der Chronik

: Hohenstein-Ernstthal (LK Zwickau)

Staatsschutz ermittelt wegen dutzender Schmierereien

Unbekannte haben in der Nacht zum 30. November die Zahl 82382 auf die Holzbuden am Oberlungwitzer Festplatz gesprüht. Die Schmierereien sind bereits in den vergangenen Wochen dutzendfach auf Häusern, Garagen, Brücken und sogar Autos der Region Hohenstein-Ernstthal auftaucht. Rund 20 Anzeigen gingen im Zusammenhang damit seit Anfang Oktober bei der Polizei ein. Häufig tauchten neben der Zahlenkombination Schriftzüge auf, die sich gegen Flüchtlinge und Asylbewerberheime richten sowie in mindestens einem Fall Zeichen verfassungswidriger Organisationen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen. Was die Zahlenkombination 82382 bedeutet wissen die Beamten noch nicht, die Ermittlungen gehen, laut Aussage eines Sprechers, in erster Linie in Richtung rechte Szene.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Zwickau (LK Zwickau)

Neonazis schicken Drohbrief an Stadtrat

Der Zwickauer Stadtrat René Hahn (Linke) hat am Dienstag einen Drohbrief erhalten. Das handgeschriebene Dokument ist mit "Nationale Sozialisten Marienthal" und einem Hakenkreuz unterzeichnet. Als Absender ist auf dem Briefumschlag "N.S.U" angegeben. Hahn engagiert sich als Stadtrat und Mitglied des Vereins "Roter Baum" immer wieder gegen Neonazis und für Toleranz. Zuletzt half er, ein Familienfest für und mit Asylbewerber_innen in Neuplanitz zu organisieren und entfernte antisemitische Graffiti in Marienthal.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Glauchau (LK Zwickau)

Hakenkreuze in Autos geritzt

In der Nacht vom 18. zum 19. Oktober haben Unbekannte Hakenkreuze in den Lack mehrerer Autos, die in der Schlachthofstraße, Talstraße und Schlossstraße parkten, eingeritzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

PD Zwickau

Weiterlesen …

: Zwickau (LK Zwickau)

Rassistische Hetze und Bedrohung

Ein junger Mann hat bei der Polizei Anzeige erstattet, weil er im Internet beleidigt und bedroht wurde. In einer Facebook-Gruppe, die sich mit der Unterbringung von Asylsuchenden im Stadtteil Neuplanitz befassen, hieß es, der Zwickauer solle künftig beim Verlassen seiner Wohnung rechts und links schauen, um nicht schwer verletzt im Wald wieder aufzuwachen. Das war eine Reaktion auf die Versuche des Mannes, in der Debatte Stellung gegen rassistische Hetze und für die Asylsuchenden zu beziehen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Zwickau (LK Zwickau)

Hakenkreuze und rassistische Parolen

Am Samstag wurden mehrere Hakenkreuze und rassistische Parolen an Hauseingängen im Umfeld einer neu entstandenen Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende entdeckt.

PD Zwickau

Weiterlesen …

: Glauchau (LK Zwickau)

NPD Stadt- und Kreisrat droht Jugendlichen mit massiver Gewalt

Die Polizei hat Ermittlungen gegen den Meeraner Stadtrat und Kreistagsabgeordneten Patrick G. aufgenommen. Das NPD-Mitglied verschaffte sich am 26.08.2014, gemeinsam mit einer weiteren Person, Zugang in das Jugendhaus H2 für Jugend und Kultur in Glauchau und bedrohte einen ehrenamtlichen Mitarbeiter. Der Abgeordnete forderte die Herausgabe des Namen und der Adresse einer dem Mitarbeiter bekannten Person. Da sich der Betroffene weigerte diese Information Preis zu geben, beleidigte Patrick G. ihn und drohte ihm ein weiteres Mal und mit mehr personeller Unterstützung vorbeizukommen, um seinen Willen umzusetzen.

Kulturknall e.V.

Weiterlesen …

: Werdau (LK Zwickau)

In einem Garagenkomplex in der Pestalozzistraße wurden mehrere Garagenwände mit Hakenkreuzen und rechten Aufschriften wie SS, Adolf Hitler und ACAB bemalt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 PD Zwickau

Weiterlesen …

: Hohenstein-Ernstthal (LK Zwickau)

Stadt zeigt Schmierer an

Unbekannte haben u.a. Totenköpfe und Hakenkreuze an die Wände der Bahnunterführung in Hohenstein-Ernstthal geschmiert. Die Stadt erstatte Anzeige bei der Polizei.

 Freie Presse

Weiterlesen …

: Zwickau (LK Zwickau)

Randalierende Personen

Aus einem Park an der Dortmunder Straße in Zwickau hörten Anwohner_innen am Donnerstagabend Axtschläge und rechte Parolen. Die gerufene Polizei stellte gegen 21:00 Uhr fünf betrunkene Männer im Alter von 19 bis 31 Jahren fest. Einer der Männer hatte mit einer Axt eine 13 Meter lange Tanne einer Baumgruppe gefällt. Gegen die fünf Personen wurden Anzeigen wegen Sachbeschädigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen erstattet.

PD Zwickau

Weiterlesen …

: Limbach-Oberfrohna (LK Zwickau)

Limbach-Oberfrohna: Erneute Bedrohung von Rechts

In der Nacht vom 26. zum 27.04.2014 fand ein Übegriff auf ein Haus in der Sachsenstraße in Limbach-Oberfrohna statt. Eine unbekannte Anzahl von Personen versuchte vermutlich ins Haus zu gelangen, bewarf die Fensterscheiben mit Pflastersteinen und Blumenkübeln, die Eingangstür wurde zerstört. Das Haus ist Domizil der sozialen und politischen Bildungsvereinigung Limbach-Oberfrohna e.V. die in den letzten Jahren mehrmals Übergriffen von Neonazis ausgesetzt war. So fiel 2010 ein Vereinsdomizil einem Brandanschlag zum Opfer, der von einem Mann verübt wurde, der Teil der Rechten Szene ist.

Quelle: Mut gegen Rechte Gewalt.de

Weiterlesen …