125 Einträge in der Chronik

: Dittersdorf (Erzgebirgskreis)

Vermieter von Flüchtlingswohnungen erhält Drohbriefe

Ein privater Vermieter, der in Dittersdorf eine Wohnung für Flüchtlinge zur Verfügung stellen will, hat zwei anonyme Drohbriefe erhalten. Er habe keine Angst vor den Drohungen, sagte der Geschäftsführer der SIBV Immobilienbetriebs- und Vermarktungsgesellschaft. Das Angebot, Flüchtlinge in einer Wohnung unterzubringen, wurde nichtsdestotrotz "vorübergehend auf Eis" gelegt.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Schneeberg (Erzgebirgskreis)

Hitlergruß bei Aufmarsch in Schneeberg

Nach einer Demo gegen eine Asylunterkunft am 29. November 2014 in Schneeberg, an der mehrere Hundert Personen teilnahmen, ermittelt die Polizei gegen mind. einen Demonstranten wegen des Zeigens des Hitlergrußes.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Johanngeorgenstadt/Hoyerswerda (Erzgebirgskreis)

Unbekannte schmieren Hakenkreuze und ausländerfeindliche Parolen

Unbekannte haben in der Nacht zum 15. November in Johanngeorgenstadt in mehreren Straßen Hakenkreuze und ausländerfeindliche Parolen an Häuser und Verkehrsschilder geschmiert. Es seien allein 80 Hakenkreuze gesprüht worden, teilte die Polizeidirektion Chemnitz mit. Die Täter_innen hätten offensichtlich Schablonen verwendet.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Marienberg (Erzgebirgskreis)

Täter beschmieren Flüchtlingsunterkunft

In der Nacht vom 11. zum 12. November 2014 sprühten Unbekannte sechs Hakenkreuze sowie zwei SS-Runen an die zukünftige Flüchtlingsunterkunft im Marienberger Ortsteil Hüttengrund. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei Chemnitz hat die Ermittlungen wegen Verwenden von Symbolen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Zwönitz (Erzgebirgskreis)

Fremdenhass als Motiv für Steinwurf

Die künftige Unterkunft für 14 Flüchtlinge im Zwönitzer Ortsteil Kühnhaide ist Ziel eines ausländerfeindlichen Angriffs gewesen, der sich in der Nacht zum 2. November ereignete. Unbekannte warfen mit Steinen drei Fenster des Objekts in der Thomas-Müntzer-Straße 42 ein. Die Steine waren mit Papier umwickelt, auf dem nach Angaben der Polizei ausländerfeindliche Äußerungen standen. In die Ermittlungen der Polizei hat sich auch der Staatsschutz eingebunden.

Freie Presse

Weiterlesen …

: Aue (Erzgebirgskreis)

Flüchtling angegriffen und ausgeraubt

Am 22. Oktober 2013 ist ein libyscher Asylsuchender im Stadtgebiet Aue durch mehrere Personen überfallen und ausgeraubt worden. Wie der 28-Jährige gegenüber der Polizei angab, haben die Täter ihn geschlagen und ihn mit einem Messer bedroht. Sie nahmen ihm schließlich seine Geldbörse sowie sein Handy ab. Der Betroffene erlitt leichte Verletzungen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

PD Zwickau

Weiterlesen …

: Olbernhau (Erzgebirgskreis)

Unbekannte warfen Steine gegen Asylsuchendenunterkunft

In den frühen Morgenstunden des 18. Oktober haben Unbekannte die Asylsuchendenunterkunft in der Grünthaler Straße mit Steinen beworfen. Dabei durchschlug ein Schotterstein die Doppelglasscheibe eines Zimmers, in dem zur Tatzeit eine 49-jährige und eine 27-jährige Bewohnerin schliefen. Beide Frauen erlitten einen Schock, die ältere musste ins Krankenhaus gebracht werden.

PD Chemnitz

Weiterlesen …

: Annaberg-Buchholz (Erzgebirgskreis)

Angriff auf Jugendliche beim Barbara-Uthmann-Fest

Im Rahmen des Barbara-Uthmann-Fests in Annaberg-Buchholz kam es zu einem Streit zwischen mehreren Jugendlichen. Daraufhin griffen Securities, die dem rechten Spektrum angehören sollen, zwei der Jugendlichen an und verletzten einen davon. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Betroffene

Weiterlesen …

: Annaberg Buchholz (Erzgebirgskreis)

Flüchtling rassistisch beschimpft, geschlagen und gewürgt

Ein 13-jähriger libyscher Flüchtling wurde am Abend von mehreren Personen erst rassistisch beschimpft, dann geschlagen und schließlich gewürgt. Der Junge erlitt dabei zahlreiche Verletzungen im Gesicht. Die Gruppe der Angreifer_innen bestand aus ca. zehn Jugendlichen und mind. einem Erwachsenen. Der Staatsschutz der PD Chemnitz hat Ermittlungen eingeleitet.

PD Chemnitz-Erzgebirge

Weiterlesen …

: Schwarzenberg (Erzgebirgskreis)

Neonazis bedrohen Bewohner_innen von Wohnprojekt

Gegen drei Uhr versammelten sich 10 Neonazis, mit Eisenstangen und Baseballschlägern bewaffnet, vor einem linken Wohnprojekt in der Stadt und beschimpfen die Bewohner_innen. Diese riefen die Polizei. Die Neonazis verließen den Ort, ohne dass jemand verletzt wurde.

Quelle: Kooperationspartner

Weiterlesen …