Zwickau

Brandanschlag auf bewohnter Flüchtlingsunterkunft

Unbekannte haben mit Molotowcocktails einen Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Zwickau verübt. In der Nacht zu Sonntag hatte der Wachschutz den Brand bemerkt und konnte diesen löschen. Bei dem Anschlag waren 15 Asylsuchende im Haus. Ein Bewohner verletzte sich beim Verlassen des Hauses.

Quelle: MDR Sachsen

Zurück