Eibenstock

Strafbefehl wegen Schüssen vor Asylunterkunft

Die Staatsanswaltschaft Chemnitz hat einen Strafbefehl gegen einen jungen Mann beantragt, der im April diesen Jahres mit einer Schreckschusspistole vor einer Asylunterkunft in Eibenstock zwei Mal in die Luft geschossen hat. Bei einer daraus resultierenden Hausdurchsuchung wurden verschiedene Waffen sowie Pyrotechnik entdeckt.

MDR

Zurück